Die TOP10 Flugziele der Deutschen

Je nachdem wie die Reiseziele zusammengefasst werden, erhält die Liste eine andere Zusammensetzung. Zu unterscheiden sind Flughäfen oder Länder. In 2012 ergab eine vorläufige Zählung die TOP10 Flugziele der Deutschen sind Bangkok, London, Istanbul, gefolgt von Berlin, München. Die zweite Hälfte der TOP10 besetzen Lissabon, Hamburg, New York, Wien und Paris.

Dabei sind nur direkte Flüge eingerechnet worden. Oft gibt es nahe gelegene Flughäfen wie bei London, die einen großen Teil der Flüge abnehmen und wegen ihrer hohen Nutzung eigenständig geführt werden sollten. Unter den Reisezielen sind nur New York und Bangkok Fernflüge. Der Anteil deutscher Flughäfen ist in den besten fünf Plätzen höher als in den Zweiten. Berlin und München bieten also genügend Attraktivität als Reiseziele und durch die attraktiven Flugpreise.

Auf folgender Seite befinden sich weitere Informationen zu Must have Seens. Nach Reiseländern gezählt liegt Spanien vor Thailand und England. Spanien hat viele attraktive günstige Reiseziele, während die Verfolger auf ihre Hauptstädte festgelegt sind. In Spanien sind die Hauptstadt Madrid, Barcelona und Málaga und die Ferieninseln Mallorca, Gran Canaria und Lanzarote sehr beliebte Reiseziele. Die Deutschen zieht es vor allem in den Mittelmeerraum und in die mediterrane Sonne.

Viele Events und internationale Höhepunkte machten London unwiderstehlich. Offensichtlich waren die Flüge günstiger aber die Preise für die Events hoch, sodass diese Veränderung London nicht zum Superhit machte. Die Routine und die Gewissheit über die Reiseerlebnisse sind stärker als umfangreiche thematisch unterschiedliche Höhepunkte eines Jahres mit vielen super Veranstaltungen. Dennoch hat London 2012 den Umsatz erheblich gesteigert und Lust auf mehr bereitet.

Flugreisen bleiben auf mittleren und langen Strecken preiswert auf hohem Niveau, sodass sich langfristig nicht viel an der Zusammensetzung bei den beliebtesten Flugzielen ändern wird. Das Prinzip ist eher, dass beliebt noch beliebter wird. Die großen beachtenswerten Veränderungen finden gegen die TOP10 stets auf den hinteren Plätzen statt.

Bild: Klaus Serek / pixelio.de