Geschäftsflüge während Flugstreik

Flugstreik trifft Geschäftsreisende

Wo sind Informationen über die Flugausfälle erhältlich? Wie kommt man trotzdem an das Ziel der Business Reise? Gerade bei weiten Flügen, zum Beispiel nach Nordamerika, ist es wichtig die Alternativen zu kennen, bevor man sich zum Flughafen begibt. Zu den wichtigsten Fragen liefern wir jetzt die Antworten. Bei der jeweiligen Airline können Informationen eingeholt werden, welcher Service bei einem Streik geboten wird. Auf der Homepage der Airline stehen dem Passagier wichtige Daten zur Verfügung.

Eine Liste mit gestrichenen Flügen ist einsehbar, sowie anhand der Buchungs-oder Flugnummer ist die eigene Verbindung abrufbar. Zunächst sollte man sich also an seinen Reiseveranstalter oder die Fluggesellschaft wenden. Generell kann ein Flug, der wegen eines Streiks nicht stattfindet storniert werden. Der Kunde erhält dann sein Geld zurück. Wer wegen einem wichtigen Termin oder aus anderen Gründen trotzdem fliegen will, hat ein Recht auf die Nutzung eines späteren Fluges. Der nächstmögliche Flug kann allerdings im schlechtesten Fall erst nach dem Streik möglich sein.

Wie gelangt man trotz des Streiks an das Reiseziel?

Der Reiseveranstalter sowie die Fluggesellschaft stehen in der Pflicht, schnellstmöglich eine Ersatzbeförderung zum Zielort zu organisieren. Diese Beförderung kann der Kunde am Schalter des Unternehmens am Flughafen oder per Telefon fordern. Rechtsexperten warnen vor übereiltem Handeln auf eigene Faust. Aus Verärgerung sollte man nicht eigenständig ein Zugticket erwerben. Es ist dann fraglich, ob die Fluggesellschaft die Kosten erstattet. Die bessere Variante stellt sich dar, indem man sich ein Bahnticket am Check-in der Airline direkt am Flughafen erstellen lässt. Passagiere die innerdeutsch reisen, können die Züge der Bahn nutzen.

Alternative Möglichkeit um das Reiseziel zu erreichen ist natürlich der Mietwagen. An vielen Flughäfen befinden sich Mietwagenstationen. Fragen Sie auch hier vorab bei Ihrem Reiseveranstalter nach, ob die Kosten hierfür übernommen werden. Wer nicht mit der Bahn oder dem Mietwagen fahren möchte, dem stehen auch sehr oft Busse zur Verfügung. Das Busnetz wurde stark ausgebaut und macht der Bahn Konkurrenz, zudem bedienen Sie die gleichen Verbindungen wie der Schienenverkehr.

Sollte der gebuchte Geschäftsflug durch einen Streik gestrichen werden, wenden Sie sich direkt an Ihren Anbieter des Fluges.

Rainer Sturm / pixelio.de