Mit modernster Technik im Himmel fliegen

Fortgeschrittene Technik und mehr Komfort sorgen dafür, dass der Mensch als Passagier nicht nur immer schneller von einem Punkt zum anderen gelangt, sondern auch immer entspannter. Dabei sind die Flugzeug-Designer immer auf der Suche nach neuen Möglichkeiten und Materialien, um gleichzeitig Kapazität und Komfort der Maschinen zu verbessern.

Kleben statt nieten

Ein großer Schritt in Richtung Gewichtsersparnis sind die immer häufiger eingesetzten Klebeverbindungen an Flugzeugen. Während früher die Vernietung der einzelnen Elemente eines Flugzeugrumpfes die bestmögliche Verbindung war, so kommen heute mehr und mehr thermoplastische Nähte zum Einsatz. Genau wie die Nieten bieten die geklebten Komponenten eine hohe Festigkeit bei gleichzeitiger Flexibilität. Denn ein Flugzeug ist wirklich extremen Bedingungen ausgesetzt. Minus 60 Grad bei einer Flughöhe von 10 Tausend Meter und eine Reisegeschwindigkeit von 900 Km/h sind Belastungen für den Rumpf, die schwer vorstellbar sind. Trotzdem sind es die Starts und Landungen, die ein Flugzeug noch mehr belasten. Auch hier bewähren sich die Klebenähte. Das Kleben eines Rumpfes bringt eine enorme Gewichtsersparnis gegenüber den Nieten.
Dies wirkt sich natürlich auf den Treibstoffverbrauch aus. Auch bei den dafür verantwortlichen Triebwerken haben einige Verbesserungen der letzten Jahre sowohl den Verbrauch wie auch den Lärm gesenkt.

Den Sitzkomfort verbessern

Wer schon einmal in der Economy-Class geflogen ist, konnte sich sicher nicht über ausreichende Beinfreiheit oder großzügige Sitzbreiten freuen. Jedoch ist dies sehr unterschiedlich und abhängig davon, wie die Fluggesellschaft die Bestuhlung auswählt. So sind in Asien die Sitze noch enger als in Europa gestellt, da der durchschnittliche Asiate kleiner als der durchschnittliche Europäer ist.
Genau diese Bestuhlung nach der Durchschnittsgröße sorgte bei einigen Fluggesellschaften dafür, dass Sie ihre Breiten und Längen zugunsten der Passagiere veränderten. Denn der durchschnittliche Europäer ist in den letzten Jahren gewachsen.
Zudem werden für die Sitze neue Materialien verwendet, die es erlauben, den Sitz schmaler zu gestalten, was wiederum der Beinfreiheit dient. Auch in der Versorgung mit Multimedia-Inhalten gibt es Fortschritte, so bieten inzwischen einige Carrier den Internet-Zugang während des Fluges an.

In der Zukunft

Ein wichtiges Forschungsprojekt in der Luftfahrt ist der Nurflügler, der aufgrund seiner Bauform eine ideale Kapazitätsauslastung bei geringstem Verbrauch bietet. Aber die Steuertechnik dieses Zukunftsprojekt macht unter anderem noch große Probleme.

Bild: Dieter Schütz / pixelio.de